Seminar – Ärgerbewältigung

Mein Ärger gehört mir – oder wie ärgere ich mich richtig??

„Ärgerlich am Ärger ist, dass man sich selbst schadet, ohne etwas an dem zu ändern, worüber man sich ärgert“ (Kurt Tucholsky)

Geht es Ihnen – wie vielen Menschen – auch so, dass kaum ein Tag vergeht, an dem Sie sich nicht über Ihre Mitmenschen oder sich selbst ärgern? Erkennen Sie, dass Ärger in hohem Maß gesundheitsgefährdend ist, sowohl im körperlichen als auch geistig-seelischen Bereich? Belastet Sie das und möchten Sie gegen den Ärger etwas wirkungsvolles und hilfreiches unternehmen?

In diesem „Anti-Ärger-Seminar“ erhalten Sie wertvolle Informationen und nützliche Maßnahmen zum Umgang mit  Ärger, Wut und Stress.

Anhand von Fallbeispielen aus Ihrem Alltagsleben, haben Sie die Möglichkeit, Ihren  persönlichen Ärgerverlauf zu analysieren und konkrete Strategien zu entwickeln, wie Sie in  Zukunft mit mehr Gelassenheit  mit „Ärgersituationen“ umgehen können.


Inhalte

  • Was steckt „hinter“ dem Ärger??
  • Welche gesundheitlichen Auswirkungen kann Ärger haben??
  • Wie kann ich meinen Ärger adäquat ausdrücken??
  • Welche persönlichen Strategien kann ich für den Alltag entwickeln??

 

Arbeitsmethoden

Standortbestimmung – Eigenreflexion

  • visualisierte Kurzvorträge
  • Gruppenarbeit
  • Partnerarbeit
  • Austausch im Plenum
  • Entspannungsübungen

 

Seminardauer

2 Tage + 1 Reflektionstag nach 6 Monaten


Teilnehmerzahl:
        max. 12
 

Bitte unbedingt mitbringen

  • Bequeme, lockere Kleidung, warme Socken, Isomatte,
    Decke und kleines Kopfkissen