Seminar – Stressbewältigung

Stress ade – Raus aus dem Hamsterrad

Erfahren Sie wirkungsvolle Strategien, mit den alltäglichen Herausforderungen gelassener umzugehen!

Zunehmender Zeitdruck, hohes Patientenaufkommen, dichtes Arbeitspensum sowie belastende Situationen, sind häufige Bestandteile Ihres täglichen Berufslebens. Auf Dauer führen diese Situationen sehr oft zu negativem Stress, der sich z.B. durch Nervosität, Gereiztheit, Rückenschmerzen, Konzentrations- und/oder Schlafstörungen äußern kann.

Mittels Ihrer persönlichen Stressanalyse, lernen Sie in diesem Seminar Ihre eigenen Stressfaktoren sowie Stressreaktionsebenen kennen. Dieses Vorgehen befähigt Sie künftig, Stress „positiv“ für sich zu nutzen, in angespannten Situationen gelassener zu reagieren und insgesamt ausgeglichener zu sein.

Das Wichtigste dafür ist „Stress – Bewusst – sein“

Woher kommt der Stress, wie entsteht er, wie sehen Ihre Stressreaktionen aus, und welche Möglichkeiten haben Sie, mit Ihrem täglichen Stress (anders) umzugehen?

Erfahren Sie anhand von verschiedenen Übungen sowie einem persönlichen Umsetzungsplan, einfache, sehr wirkungsvolle Mechanismen, die Ihnen beim Umgang mit Stress helfen. Gönnen Sie sich diese wichtige Auszeit, steigen Sie aus Ihrem Hamsterrad, um wieder neu aufzutanken und die Batterien zu laden. Sowohl körperlich, als auch geistig-seelisch.

Es lohnt sich für Sie!


Inhalte

  • Stressanalyse, Stressentstehung, Stressablauf
  • Stressfaktoren, Ebenen der Stressreaktionen
  • Möglichkeiten der Stressbewältigung
  • Entspannungsübungen als Spannungs-Ausgleich
  • Strategien der Stressbewältigung mit persönlichem Umsetzungsplan


Arbeitsmethoden

  • Standortbestimmung – Eigenreflexion
  • visualisierte Kurzvorträge
  • Gruppenarbeit
  • Partnerarbeit
  • Austausch im Plenum
  • Entspannungsübungen

 

Zielgruppe

MitarbeiterInnen der Einrichtung aus allen Bereichen sowie auch externe TeilnehmerInnen
 

Seminardauer

2 Tage + 1 Reflektionstag nach 6 Monaten


Bitte unbedingt mitbringen

  • Bequeme, lockere Kleidung, warme Socken, Isomatte,
    Decke und kleines Kopfkissen